Die Wahrheit über Milch

Die Kuhmilch stammt häufig von trächtigen Kühen, deren Milch besonders hohe Mengen an Östrogenen enthält. Dieser hohe Östrogenanteil wird mittlerweile in einen direkten Zusammenhang mit hormonbedingten Krebserkrankungen beim Menschen gebracht. Darüber hinaus enthält die Milch trächtiger Kühe spezielle Wachstumsfaktoren, die das Zellwachstum – und somit auch das Wachstum eines Tumors – stimulieren. Aus diesen Gründen ist vom Milchverzehr – insbesondere bei hormonabhängigen Tumoren – dringend abzuraten.

Desweiteren ist die Milch ein starkes Allergen, welches in erster Linie allergische Reaktionen wie Hautprobleme jeder Art, Verschleimung der Atemwege und Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen auslösen kann. Aber auch zu Entzündungsprozessen oder Autoimmunerkrankungen kann ein regelmässiger Milchkonsum beitragen.

Entscheiden Sie selbst.

Dieser Beitrag war wertvoll? Jetzt teilen!
 

Share